Sommer IV: Mein erster Zander und der Thayaradweg

Der Urlaub geht ins Finale und endlich habe ich meinen ersten Zander gefangen! Am Montag zuerst einen kleinen, den wir wieder schonend zurückgesetzt haben und am Dienstag dann, kaum hatte ich  ausgeworfen, biss an der selben Stelle gleich wieder einer an. Ich war so aufgeregt, dass ich im ersten Moment gar nicht wusste, was ich da an der Angel hatte. Einen Hecht, einen Barsch?  Hilfe! Es war zum Glück wieder ein Zander und diesmal ein maßiger.   Am nächsten Tag haben wir ihn in leichter Panade rausgebacken  und mit selbst gemachten Pommes Frites verspeist. So selbstgefangen schmeckt er gleich nochmals so gut!

IMG_3331

image

Am Dienstag waren wir bei Freunden zum Grillen eingeladen und am Donnerstag haben wir die neuausgebaute Strecke des Thayaradwegs von Dobersberg nach Vestenötting beradelt. Man fährt noch ebener als in die andere Richtung von Dobersberg nach Slavonice und kommt auch immer wieder nah an die Thaya heran. Beim Streicher in Vestenötting gibt es einen köstlichen weißen Bio-Traubensaft!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Am Abend wieder Grillen, diesmal beim Papa – das ist Urlaub!

image

image 

image

Nicht viel los ist im Strandbad in Reingers. Dafür im Garten umso mehr!

image

image

image

image

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Noch zwei Tage, dann geht es wieder nach Wien.

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.