Christbaumkauf, Weihnachten und schneelose Feiertage

Zwischen zu kleinen, zu wuscheligen und zu großen Bäumen finden wir dann am Sonntagnachmittag auch “unseren” Christbaum.




Die letzten Arbeitstage vergehen wie im Flug, letzte Besorgungen in der Stadt bringen wir rasch hinter uns und kurz zeigt sich nach Wochen im Hochnebel auch wieder die Sonne in Wien.




Damit wir beruhigt und in der gewohnten Konstellation Weihnachten feiern können, machen wir noch alle brav einen Test vor dem Fest. Der Vorgang in der Apotheke beim Rathaus ist unkompliziert und entgegen meinen schlimmsten Erwartungen komplett schmerzlos – auch bei den anderen im Austria Center läuft es rund.

Und dann ist er da, der Heilige Abend in diesem so speziellen und vor allem sehr kräfteraubenden Jahr. Wir lassen uns aber die Stimmung nicht trüben und genießen Lachs, Kaviar und Champagner. Der Lammschlögel ist heuer besonders zart und saftig, dazu Linsen und selbstgemachte Gnocchi von S, der auch die aufwändige Nachspeise beisteuert.



Am Christtag fahren wir rauf ins Waldviertel und leider ist vom angekündigten Schnee nichts zu sehen. Auch die Eisschicht auf den Teichen ist wieder weggetaut und so werfen wir kurz die Angeln aus. Allerdings vertreibt uns der eisige Wind recht bald.
Zum Abendessen bereiten wir aus dem restlichen Lammfleisch ein köstliches Gröstl.

 

Dann beginnt mit dem Stefanitag der dritte Lockdown und die Unternehmungen reduzieren sich auf ein Minimum. Auf der Seerunde treffen wir Cousin R., im Ort Cousine A., mit der ich mich für den nächsten Tag zum Spazierengehen verabrede. Nett aber auch trist!

Immerhin scheint die Sonne, wenn schon kein Schnee liegt. Am Abend zeigt sich ein eierförmiger Mond.



Ich freue mich trotz Corona und trotz äußerst unerfreulicher Ankündigungen in der Gemeindezeitung auf die kommenden freien Tage. Nur wie und ob wir allein zu zweit oder zusammen mit 1 Person aus einem anderen Haushalt Silvester feiern, wissen wir noch nicht. 

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

7 Gedanken zu „Christbaumkauf, Weihnachten und schneelose Feiertage“

    1. Liebe Freia!
      Das ganze Jaht über hab ich die Berichte gerne gelesen und erfreute mich an den schönen Bildern ob Waldviertel oder Wien. Bitte weiter so!!!
      Ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr, viel Freude, Erfolg und Gesundheit.
      Mit lieben Grüßen
      Annemarie Heimbach

  1. Liebe Freia!
    Das ganze Jaht über hab ich die Berichte gerne gelesen und erfreute mich an den schönen Bildern ob Waldviertel oder Wien. Bitte weiter so!!!
    Ich wünsche Ihnen ein gutes Neues Jahr, viel Freude, Erfolg und Gesundheit.
    Mit lieben Grüßen
    Annemarie Heimbach

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.