Nordbahnviertel, London und Groß-Radischer-Teich

Nachdem es wieder fast sommerlich warm geworden ist, schaue ich in der Mittagspause im Rudolf-Bednar-Park vorbei. Die Blumenbeete sind nett gestaltet und auf einer Wiese unter Bäumen sind Hängematten gespannt.

Am Mittwoch fliege ich zu einem Meeting nach London. Schon in Wien wird mein Personalausweis dreimal kontrolliert, in Heathrow wartet eine lange Schlange vor der Passkontrolle und der Beamte möchte sogar meine Ohren sehen! Der Heathrow Express fährt im Schneckentempo nach Paddington und dann lässt auch noch die U-Bahn ewig auf sich warten. Irgendwann komme ich dann doch an meinem Ziel im Haus der Financial Times an und kann noch einen kurzen Blick auf die Themse werfen. 

Am Ballhausplatz in Wien ist für Donnerstag wieder zur Demo gegen die Regierung aufgerufen. Viele Menschen von Jung bis Alt haben sich versammelt.

Heroben im Waldviertel wird am Samstag der Groß-Radischer-Teich abgefischt. Karpfen, Zander und Hechte kommen in das Revier der ÖFG 1880 im Kollmitzgraben.
Möwen und Reiher warten auf ihre Chance, den Adler habe ich leider verpasst.

Groß-Radischer Teich

Während Tom die Fische an die Thaya begleitet, erledige ich Besorgungen im Ort, unterschreibe am Gemeindeamt das Frauenvolksbegehren und entschließe mich, vor dem Frühstück noch eine Runde um den See zu machen. Es ist traumhaft schön.

Bei Eggern gibt es eine riesige Gänsefarm. Die armen …

Am Nachmittag bekommen wir netten Besuch von B + G – ein Kontakt aus den sozialen Medien, der es ins Real Life geschafft hat –, die auf ihrem Ausflug zur Burg in Heidenreichstein bei uns vorbeischauen. Dann kocht Tom einen großen Topf Bolognese und einen Teil friere ich mir für später ein, wenn ich dann Ende Oktober ein paar Tage frei habe.

Am nächsten Tag ist es nicht mehr ganz so sonnig. Wir schauen an die Teiche in Reingers und werfen kurz die Angel aus. Der Pump Track hat sich nun in eine schwarze Vulkanlandschaft verwandelt.

Nächste Woche treffe ich meine Tante zum Mittagessen, bin zu einer Werbegala geladen und dann muss ich meine Geschäftsreise in den Westen vorbereiten. Am Wochenende wird weiter abgefischt – gleich drei Teiche an einem Tag! 

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

3 Gedanken zu „Nordbahnviertel, London und Groß-Radischer-Teich“

  1. Liebe Freia,

    bestimmt war es traumhaft schön am See. Du hast nämlich traumhaft schöne Bilder davon geschaffen.

    Ich freu mich auf unser Treffen. Liebe Grüße und bis bald,
    Marlies

  2. Liebe Freia,

    wie immer, traumhafte Bilder – die Natur bietet so viel Wunderbares.
    Danke für eure Spontanität, die Gäste aus der virtuellen Welt so kurzfristig und so nett Willkommen zu heißen.
    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen – irgendwo, irgendwann, aber ganz bestimmt!
    B.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.