Winter continues … und Langlaufen

Eis, Kälte und Schnee haben Litschau weiter fest im Griff. Auch der Nebel ist vorerst wieder da. Es scheint auch, als hätten die Litschauer aufgegeben den Herrensee vom Schnee zu befreien und Eislaufflächen zu schaffen. Die Gemeinde meint, dass das Eis noch immer nicht fest genug ist, um mit einem Schneepflug drauf zu fahren. Das Loipenspurengerät ist kaputt und verkauft und wird auch nicht mehr erneuert. Schade. So wird das nichts mit dem Wintertourismus und auch viele Einheimische sind enttäuscht.

Die Burg
Die Kirche
Das Balkongeländer
Die Gartenbank
Die Rosen sind schockgeforen

Denn was bietet sich in Österreichs Norden als Wintersportaktivität besser an als das nordische Langlaufen? Nachdem in Litschau nun keine Loipen mehr gespurt werden, sind Mama, H. und ich in den Naturpark Heidenreichstein ausgewichen. Ob dort offiziell gespurt worden ist, oder nur Langläufer selbst  eine Spur gezogen haben, ist nicht ganz klar. Aber folgt man dem ausgeschilderten Wanderweg “Teichrunde”, dann kann man eine herrliche Runde vom Naturpark über den Gemeindeteich und wieder zurück machen. Die Strecke ist in einer Stunde leicht bewältigbar und zum Glück trifft man immer wieder auf Spaziergänge und andere Langläufer, denn stellenweise waren wir Drei geteilter Meinung wo es weitergeht.

 

Weitere Loipen in der Nähe gibt es in Dietweis, Klein-Pertholz und in Haugschlag. Mal schauen, ob der Schnee noch länger bleibt.

Zurück sind wir durch eine wunderschöne Winterlandschaft über Motten und Klein Göpfritz gefahren und am Abend haben wir uns wieder im Gasthaus Böhm in Leopoldsdorf auf Schweinsbraten und Hanfschnitzel getroffen. L + W waren auch dabei. Sehr nett.

Freitag Abend haben wir gekocht und ich wollte unbedingt Semmelknödel machen. Alles gut gegangen und nichts ist zerfallen! Dazu Toms Linseneintopf – wunderbar. Das nächste Projekt sind dann Serviettenknödel.

Am Sonntag begrüßt uns ein traumhafter Wintertag mit Sonne, Schnee und blauem Himmel. Daher eine Runde in Reingers um die Teiche. Mit Fischen wird es noch einige Zeit dauern, aber so ist es auch ganz ok.

Am Mühlteich.
Haarstube

So könnte es noch eine Zeit lang bleiben mit dem Winter.

 

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

4 Gedanken zu „Winter continues … und Langlaufen“

    1. Danke, das freut mich sehr! Zur Haarstube wollte ich erst noch näher ran, aber da war so viel Schnee und so passt es eh, auch wenn ich finde man sieht vor lauter Schnee, Bäumen und Gestrüpp fast nix. Freu mich immer über feedback!

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.