Rathaus, Jännerschnee und Herrensee

Das Wochenende endet mit einem Auftritt unserer Fenster im Österreich-Tatort. Wochenlang haben die Dreharbeiten die halbe Gasse blockiert – die meisten Parkplätze benötigten die LKW vom Catering. Aber die neue Location für das Kommissariat im Studentenheim ist schon besonders cool und die Folge recht spannend. 
Nicht minder spannend ist die Suche nach dem Handy, das sich ganz gemein versteckt hat.
Wir kochen Fisch mit Roten-Rüben-Gemüse und gehen einmal über die Neustiftgasse nach Hause. In einem alten Haus sind fast alle Fenster beleuchtet und es könnten die Gebrüder Grimm dort wohnen.

Ende der Woche bekommen Ma und ich bei einer Diskussionsveranstaltung im Rathaus einen kleinen Blick hinter die Kulissen der Arbeit in der Stadtregierung. Danach geht es ins Cafe Stadtkind auf Fish and Chips. Es gibt dort eine gute Auswahl an Waldviertler Bieren!

Bei Sonnenschein und Sturm fahren wir aus der Stadt raus. In Maissau beim Humer bleiben wir kurz stehen und kaufen drei Kisten “Maissauer Granit”. Der Blick über die Landschaft reicht weit. Doch wenige Minuten später ist die Sonne weg und es beginnt zu schneien.

Über Nacht schneit es weiter und Litschau ist Samstagsfrüh wieder winterlich weiß! Im Garten stürzen sich die Elstern auf das frische Vogelfutter.

In Kitzbühel fiebern die Massen den Schirennen entgegen, doch leider schaut auf der Streif kein Sieg für die österreichisches Mannschaft heraus. Am See ist es dagegen herrlich ruhig und kaum jemand unterwegs.

Auf den Feldern liegen die Rehe gemütlich in ihren Schneekuhlen.

Den Abend verbringen wir bei C + K und feiern Cs Geburtstag. Garnelen auf getostetem Brot mit Lardo, Blinis und Champagner – wie herrlich! Weil ich kürzlich ein Bolognese-Foto vom Kochprofi ganz neidig kommentiert habe, bekommen wir eine Portion mit Tagliatelle. 

Es schneit und schneit – am liebsten würde ich heroben bleiben!

Nächste Woche geht es ins Metropol, das Presseessen zum heurigen Akkordeonfestival findet statt und ich treffe mich mit M.
Am Wochenende fahren wir wieder rauf, denn es ist Wahlsonntag!

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.