Lavendelfelder, Vernissage und die ersten Eierschwammerln

Kurz vor Horn biegen wir rechts von der Bundesstraße ab und fahren Richtung St. Leonhard am Hornerwald auf der Suche nach den Waldviertler Lavendelfeldern. Schon von weitem sieht man ein Feld lila leuchten und dann ist da auch schon ein Holzschild, welches uns den Weg weist. Ein toller Anblick und Duft!

Um für ein paar Minuten dem Baustellenlärm zu entfliehen, flüchten wir über Mittag ins Café Strozzi. Am Abend kocht Tom Gnocchi mit Paradeissoße und Mozzarella.



Im Büro treffe ich zum ersten Mal seit Oktober meine Kolleginnen wieder. Geimpft und getestet freuen wir uns am bisher heißesten Tag des Jahres über unser Wiedersehen. Die Hitze und Trockenheit hat den Grünflächen im Nordbahnviertel schon ziemlich zugesetzt. Am nächsten Tag bin ich gleich wieder im Büro – diesmal allein – und besorge nach der Arbeit des afrikanische Gewürz Dukkah bei Babette’s am Hof, nachdem K. es in seiner Kolumne so empfohlen hat. Als Kruste am Zander ist es jedenfalls schon einmal sehr köstlich!









Die Stadt Wien hat im Rathaus eine Servicestelle eingerichtet, wo man sich die Handysignatur holen kann. Die ist nur nicht praktisch für virtuelle Amtswege sondern auch um sich Impfzertifikate etc. für den grünen Pass runterzuladen. Die zahlreichen Mitarbeiter arbeiten den Ansturm mal mehr und mal weniger zügig ab, abhängig von den Handyfähigkeiten der Leute. Im Hof ist alles für einen Besuch aus Slowenien vorbereitet.
Am Abend schauen wir zur Vernissage von C., einer Freundin und ehemaligen Bandkollegin von Tom. Sie hat den Lockdown genutzt und zu Malen begonnen. Seit unendlichen Zeiten wieder einmal in einem Lokal und Freunde treffen! Auch in der Burggasse platzen die Schanigärten aus allen Nähten. Am Heimweg kehren wir im Hold auf der Josefstädter Straße ein.









Beim Raufkommen regnet es, daher entscheiden wir uns für Fischen statt Rasenmähen. Tom fängt einen ziemlich großen Hecht. Dann muss ich mich aber schon heim tummeln, denn Spanien spielt im Achtelfinale gegen die Schweiz. Wieder schafft es die Schweiz ins Elfmeterschießen, aber diesmal geht Spanien als Sieger vom Platz. Die EM bleibt weiter spannend!





Den Rasen mähen wir dann am nächsten Vormittag. Das feuchte Wetter im Waldviertel hat das Gras und die Pflanzen zum Wachsen gebracht, aber leider auch die Schnecken. Sie sind überall! Für Nachmittag habe ich eine Tennisstunde reserviert und danach springen wir in den Pool, den wir fast für uns alleine haben. Außer ein paar Kindern ist nur der neue tschechische “Lifeguard” am Becken. 

Danach pflanzen wir ein paar neu erstandene Kräuter und ich binde die Rosen und Paradeiser fest. Nachdem in der Litschauer Facebookgruppe erste Eierschwammerlfunde gepostet werden, schauen wir selbst auch mit den Rädern in den Wald, drehen aber wieder ab nachdem da und dort schon Autos stehen.
Die Vögel im Garten sind im Brutpflegedauereinsatz – bei uns schmurgelt eine durch die Faschiermaschine gedrehte Wildschweinschulter, aus dem neuen Angebot vom “Schloss Litschau” im Hofladen, zu einer wunderbaren Wildschweinbolognese. 












Sonntag früh kann ich es dann wirklich nicht mehr erwarten in den Wald zu schauen. Und tatsächlich – die ersten Eierschwammerln wachsen schon!
In Litschau drehen sich derweil die Grillhendeln für den ersten Postpandemie-Frühschoppen. 








Für nächste Woche ist die nächste Hitzewelle angesagt und Freitag reisen M + M mit ihrem roten Wohnmobil zum ersten Schrammelklangfestivalwochenende an!

 

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

Ein Gedanke zu „Lavendelfelder, Vernissage und die ersten Eierschwammerln“

  1. Juhu . Schwammerl! Ich bin quasi schon unterwegs.
    lg Stefan

    Sonst war der Bericht auch super, aber das ist er ja immer. Bis bald, im Wald.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.