Abfischen und selber fischen.

Bei ungewöhnlich hohen Temperaturen begann dieser Tage die heurige Abfischsaison und auch die Fische in Schönau dürften sich gedacht haben, dass es ja noch viel zu früh ist. Es ist doch noch Sommer!? Im Dorf wurde rund ums Abfischen des Schönauerteiches extra ein kleines Fest ausgerichtet, aber einige der Karpfen sind nicht wie geplant zum Auslass und in die Netze, sondern in die andere Richtung über den Reißbach rauf Richtung Herrenteich geschwommen. Im Tumpf unter der Wehr war dann Endstation und dort kämpfen sie nun wacker gegen die Strömung. Und manche glauben sogar sie seien ein Lachs. 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Da sollten die Fische sein.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Fischer
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Und die Zuschauer
image
Derweil auf der anderen Seite – Salto rückwärts
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Lachskarpfen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

image

Am Freitag hatten wir frei und sind gleich in der Früh raufgefahren mit Zwischenstopp in Waidhofen an der Thaya. Am Hauptplatz noch immer viele leere Geschäfte, aber Achtung: nie die Parkuhr vergessen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Balkon vom Rathaus
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Blick vom Hauptplatz aus der Stadt raus.

Am Abend dann Sauna bei der Mama und die Veranda ist auch fertig. So schön geworden!

image

image

image

image

Am Samstag dann eine Runde mit dem Rad und ein optimistischer Abstecher in den Wald, aber nichts, gar nichts. Keine Schwammerln! Dann doch lieber wieder an den Teich und ich konnte endlich meine neuen Watstiefeln ausprobieren. Aufpassen muss man nur, dass man nicht im Schlamm (waldviertlerisch: Lettn) stecken bleibt, aber es ist herrlich so Mitten im Teich.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Kleiner Teich in der Saass und das Wasser ist tatsächlich so schwarz.

image

image

image

 Bin gespannt, ob die Karpfen wieder zurückschwimmen. Mitte Oktober gibt’s dann das zweitägige Abfischfest am Schandacher Teich und dazwischen viele, viele kleine ohne Remmidemmi.

 

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.