Ostern!

Die Karwoche war vollgepackt mit Besorgungen und Erledigungen und zweimal gab es Fisch. Einmal einen köstlichen Skrei mit Garnelen und Mango-Avocado-Gatschker und wie wir so vor der Fischvitrine standen, bekam ich auf einmal einen großen Gusto auf einen Plattfisch. So sind wir zwei Tage später zum Goldfisch, dem Fischgeschäft auf der Lerchenfelderstraße und da lag er: ein wunderbarer Steinbutt. Günstig ist so ein Fisch nicht, aber Tom hat ihn gekonnt zubereitet und ein Steinbutt schmeckt wirklich ganz besonders fein.

Am Donnerstag sind wir zu Fuß zum Brunnenmarkt Spinat kaufen gegangen und am Yppenplatz stellen sie die Schanigärten raus.

Die Sesseln des Cafe Frida …
… nach Frida Kahlo

Am Karfreitag fuhren wir schon etwas früher als sonst hinauf und ich konnte zum ersten Mal heuer den Rasenmäher starten. Meine Familie fragt mich in der Gartensaison nicht mehr, wie es mir geht, sondern nur, hast schon gemäht? Bei Ja, ist alles gut.

Vor dem Zaun blühen die Forsythien, bei den Kirschblüten dauert es nicht mehr lang und auch die ersten Vergissmeinnicht sind schon da.

Die Kinder sind heroben, im Dorf verteilt der Bürgermeister Ostereier, am kleinen Litschauer Flohmarkt finde ich eine hübsche Schüssel um kein Geld und am Nachmittag machen wir eine Runde um den See. P + L laufend, wir gehend.

Am Abend gibts in alter Ostertradition Lamm bei der Mama! Meine Geschwister sind bis auf D – der ist in Bonn – auch da und außerdem feiern wir Mamas Geburtstag.

Am Ostersonntag müssen P + L nach dem Osterfrühstück schon bald los, sie fahren noch weiter zu L’s Papa in die Wachau, denn der hat auch Geburtstag. Wir schließen uns daher meiner Family an und machen den Ausflug nach Trebon mit.

Der Hauptplatz
Mann mit Karpfen

Werkskanal bei der Brauerei Regent
Wie am Meer

Herr Pfau …
… und Frau Pfau im Schlossgarten

Am Abend kommen I + R aus der Mühle und Cousine A + V aus dem Ort und bringen Blue Stilton und Rhabarberkuchen. Wir machen eine Art Waldorfsalat und Steaks mit Pommes Frittes und Sauce Bearnaise und es wird ein wunderbarer Abend. Ostern galore!

 

Jetzt bleibt nur zu Hoffen, dass der angekündigte Wintereinbruch nicht so heftig wird wie befürchtet und im Garten nicht alles erfriert.

 

 

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.