Brunnenmarkt, Urlaubsstart und am Schrammelklangerl

Zeitig in der Früh schauen wir am Weg nach Wien noch in Reingers vorbei, wo der Erdeinbruch am Damm repariert werden soll. Das Wasser ist spiegelglatt und der Himmel blau – nichtsdestotrotz müssen wir zum Arbeiten in die Stadt zurück. 

Mit Meeresfrüchtespaghetti lässt sich die Woche gut starten. Am Nordbahnhofgelände wird die Linie O bis zum neuen Bildungscampus verlängert und der kahle Schanigarten vor der Bäckerei Gragger ist vielleicht noch der Baustelle geschuldet. Da kenne ich gemütlichere Gastgärten.


Mitte der Woche spazieren wir bis zum Brunnenmarkt. Das Angebot ist reichlich und über allem liegt der Duft von Grillspießen. An einigen Ständen wird Pide, die “türkische Pizza”, in verschieden Varianten angeboten und das erinnert mich an unseren Türkeiurlaub vor vielen Jahren. Da kann ich nicht widerstehen und lasse mir ein Teigschiffchen mit Spinat und eines mit Käsefülle einpacken. 
Am Fleischstand kaufen wir Lammkoteletts und daneben Pfirsiche und frische Feigen. Mhmmm!
Nur das Geschäft mit den Rapidnudeln hat LEIDER zu.









Eine überraschende und umso erfreulichere SMS führt uns zu R’s Geburtstag in den Phönixhof, unser donnerstägliches Stammlokal für viele Jahre. Jetzt sind wir nur noch selten dort, aber umso netter war das Wiedersehen mit unseren Freunden, Wirt und ehemaliger Stammtischrunde. Das Schnitzel mit Erdäpfelmayonnaisesalat schmeckt wunderbar wie eh und je.

Tom erledigt letzte Arbeiten und dann geht es endlich in den Urlaub. Wir fahren noch schnell im Angelgeschäft im 22. Bezirk vorbei und als wir auf die Autobahn auffahren, fängt es so heftig zu schütten an, dass ich schon fürchte, uns schwemmt  es gleich in die Donau. Den ganzen Weg hinauf hängen dunkle Wolken über uns und immer wieder regnet es. 
Am Damm wurde das Loch wieder aufgefüllt und der Überlauf repariert, im Wald finden wir ein paar Schwammerl und langsam kommt die Sonne heraus. Über der Saaß zeigt sich ein schöner Regenbogen!





Zum Glück hört es zu regnen auf, denn wir haben ja Karten für das Schrammel Klangerl Festival. In abgespeckter Form findet das Wienerliedfestival an mehreren Wochenenden und konzentriert beim Herrenseetheater und nicht um den ganzen See verteilt statt. Es spielen Bohatsch (bekannt aus Soko Donau) und Skrepek auf einer Naturbühne im Wald und Hauptact am Abend ist das Kollegium Kalksburg. Wir treffen Cousine A. und die Ls – ein netter, aber sehr kühler Abend!


Von der Früh weg regnet es und es hört auch den ganzen Tag nicht mehr auf. Wir fahren daher für Besorgungen nach Waidhofen und ich pflücke am Straßengraben einen stacheligen Zweig Disteln. Bei Thaya finden wir ein halbverblühtes Mohnfeld und bei Eggern hat der Mohn schon Kapseln gebildet. Das vereinbarte Tennismatch fällt leider ins Wasser, daher fahren wir nochmals an die Teiche und schauen in den Wald. Tom fängt einen Zander und ich finde noch ein paar Steinpilze. Bevor wir uns nochmals zum Schrammelklangerl aufmachen, kocht Tom rasch eine sämige Schwammerlsuppe.


Diesen Abend hält das Wetter leider nicht so gut aus und pünktlich zum Konzertbeginn von Trio Lepschi geht ein heftiger Regenguss nieder. Mit Besen wird versucht, die Wassermassen von den Regenplanen zu schütteln, in der Weinbar und der Greißlerei geht nach einem Kurzschluss nur noch die Notbeleuchtung, dafür ist es etwas milder als am Vortag.

Am nächsten Vormittag sind wir mit R + A zu einer Golfrunde verabredet. Es ist schwül und die Gelsen umschwirren uns, aber es regnet zum Glück nicht. Nach 18 Löchern trennen wir uns mit einem fairen Unentschieden.

Jetzt treffe ich mich dann gleich mit A. zum Schwimmen und Abend sind wir bei C + K zum Grillen eingeladen. Die erste Urlaubswoche startet dann mit einem Besuch des Rauchfangkehrers, Yoga am See und einer Tennis-Trainingsstunde. Volles Programm!

 

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

2 Gedanken zu „Brunnenmarkt, Urlaubsstart und am Schrammelklangerl“

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.