Die (Angel)leinen sind los!

Mit einer Woche Verspätung haben wir am Donnerstag den Bubengeburtstag gefeiert. Oder den Burschengeburtstag kann man auch sagen, oder den Geburtstag von Do und Lau. Auch wenn meine Brüder, die Zwillinge, schon groß und erwachsen sind, bleiben sie immer die Buben für mich.

Den Abend davor gingen wir wieder durch die Stadt zu Fuß nachhause und danach grillte Tom Steaks auf Wachauer Laberln vom Anker – die Wachauer sind wirklich gut und eine Empfehlung meiner Mama, die ich hiermit gerne weitergebe. Am Balkon blüht es blau und rot.

Im Garten im Waldviertel blühen vor allem Primeln und Krokusse und endlich ist es am Samstag auch hier heroben warm und sonnig.

Nach etwas Gartenarbeit fahren wir heuer zum ersten Mal wieder zum Angeln an die Teiche und ich fange drei Karpfen! Zwei setzen wir wieder zurück und einen nehmen wir mit. Für Karpfenlaibchen, Karpfen gebacken oder Natur. Oder ein Rezept aus dem neuen Karpfenkochbuch, das wir beim Fischhändler Hofbauer in Kleinpertholz erstanden haben. Dort gibt es vor allem einen köstlichen Aufstrich mit geräuchertem Karpfen und außerdem geräucherte Forellen. Am 8. April ist der nächste Fischmarkt in Heidenreichstein und ein Besuch lohnt sich.

Stieglitz

Nach dem Winter wieder zurück mit der Angel am Teich
Der Mühlteich

Auch Katzen möchten Fische fangen

Am Abend sind wir bei G+E zur Revanche und nun sind G. und ich nach einer fulminanten Aufholjagd voran. 5:6 für uns. Dazu gab es Falorni Salami, Reh und Wein.

Für den Frühjahrsbesatz in den Angelrevieren und Privatteichen werden bereits wieder die Teiche abgefischt und wir schauen beim Langfurter Teich in Reitzenschlag vorbei, aus dem Fische in die Alte Donau übersiedeln und Zander, Hechte und Karpfen bekommt der Tom nächstes Wochenende für das Revier Kollmitzgraben.

Tom und ich am und im Teich
Prächtiger Strauch mit Palmkatzerln

Das Wetter soll schön bleiben und nächste Woche haben wir Hochzeitstag, es steht ein Treffen im Freundeskreis an und am Wochenende gibt es den nächsten Geburtstag zu feiern. Feiern kann man nie genug.

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

4 Gedanken zu „Die (Angel)leinen sind los!“

  1. Die “Leinen” sind los: der Winter, die dunklen Tage, der Frost …. ja, ich empfinde jetzt das Losgelassenwerden von vorhandenem oder empfundenen Leinenzwang sehr befreiend.
    Deine Texte und Fotos: wie immer genieße ich beides.
    Das Schattenfoto am Teich find ich sehr gelungen!
    Alles Gute zum Hochzeitstag – wahrscheinlich im voraus, weil ichs wirklich nicht mehr weiß. Und nachdem es kein Geburtstag ist, darf man hoffentlich verfrüht gratulieren. Jedenfalls freu ich mich mit euch in diesen dissonancen Zeiten!
    Bussis Ingrid

    1. Ich freu mich auch, dass es wieder sonnig und wärmer ist. Man kann einfach wieder draußen mehr machen. Wir haben heute 20. Hochzeitstag. Stell dir vor, unglaublich! Deine Kommentare sind auch sehr stimmungsvoll und ich freu mich schon immer darauf, wenn du wieder schreibst.

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.