Das Weihnachtsspecial!

Wir motivieren die Kinder zu einer Runde um den See und auf einer der Bühnen des Schrammelklangfestivals inszenieren wir unser eigenes Krippenspiel. Am Spaziergang durch den Ort zurück treffen wir auf Mama und Schwester. Weihnachtsbussis werden ausgetauscht und Mama meint, dass es um 5 Uhr früh zu schneien anfangen soll. Wieder daheim putzen wir gemeinsam den Baum auf und bei Karpfenlaibchen gibt es eine kleine Vorbescherung mit J + L.

Dann ist der Morgen des 24. Dezember und draußen ist alles weiß. Wir fahren in den Ort bevor der finale Trubel in den Geschäften losgeht, besorgen Weckerln und Striezel beim Bäcker, holen Braten sowie Bioerdäpfel vom Fleischhauer und erkämpfen uns einen Parkplatz beim BILLA. Der eine Teil der Familie fährt ab und der andere Teil kommt rauf. Wir holen den Zimmerschlüssel aus dem Feriendorf, stellen die Erdäpfel zu, legen die Packerln unter den Baum und schieben den Braten ins Rohr. 

Langsam stellt sich feierliche Stimmung ein. Bei Blinis mit Lachs und Kaviar starten wir in den Weihnachtsabend und nach der Bescherung lassen wir uns Schweinsbraten, Waldviertler Knödel und das mittlerweile traditionelle Panna Cotta-Dessert von S. schmecken. Danach bemühte Zeichenversuche und engagierte Pantomime bei Keksen und Activity – so schön!

Das mit dem Schnee war leider nur ein kurzes Vergnügen und am Christtag ist schon wieder fast alles weggetaut. Den Nachmittag verbringen wir bei zwei Folgen Game of Thrones auf der Couch und beobachten das Treiben auf dem Feld und am Vogelhaus.

Am Abend fahren wir zu Mama, H. und meinen Geschwistern nach Eggern. Neben dem Christbaum liegt – obwohl wir uns ja kaum was schenken wollen –  ein Berg Geschenke, auf dem Tisch stehen Teller voll gebackenem Karpfen, einmal klassisch und einmal in Backteig. Katze Kiwi gibt irgendwann ihre Versuche den Christbaum zu erklettern auf und auch wir sind dann schon recht müde.

Kalter Karpfen zu später Stunde und Kekse

Nach dem vielen Essen und Feiern der letzten Tage machen wir am Stefanitag in der Früh einen Spaziergang. In der Krippe der Litschauer Geschäftsleute liegt nun auch das kleine Jesuskind.

Die nächsten Tage gehen wir entspannt an, laden vielleicht Freunde ein und dann geht es schon mit schnellen Schritten Richtung Jahreswechsel!

Autor: freia

Geboren in Wien. Aufgewachsen in Wien und Münchendorf. Lebe in Wien und im Waldviertel.

2 Gedanken zu „Das Weihnachtsspecial!“

Ihr Kommentar zu diesem Artikel:

Ihre E-Mail-Adresse wird gemäß unseren Datenschutzrichtlinien nicht an Dritte weitergegeben.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.